200 junge Leute – eine Passion: Der Tanz

Zu einem ersten großen Meeting und Kennenlernen hatte Ballettdirektor Xin Peng Wang Jugendliche aus Dortmund und Umgebung zum “Open Dance Meeting” ins Opernhaus eingeladen. 23 Gruppen folgten seiner Einladung und zeigten am 2. Juni auf der großen Bühne ihre neuesten Choreographien. Wie unterschiedlich ihr style auch sein mochte, die Liebe zum Tanz verband alle über 200 Teilnehmer. Jeder zollte den anderen Respekt und Beifall und fieberte gleichzeitig dem eigenen Auftritt entgegen. Bereits ab 16.00 Uhr glich das Foyer des Opernhauses einem Bienenstock: Die ersten Tanzgruppen trafen ein, Einchecken bei David und Tatjana, Umziehen, Aufwärmen, die Bühne in Augenschein nehmen, letzter Soundcheck. Ton- und Beleuchtungsabteilung des Opernhauses versuchten bis zur letzten Minute, die Wünsche der Tanzgruppen wahr werden zu lassen. Durch den Abend führte der Manager des Balletts Tobias Ehinger. Er bedankte sich bei den Organisatoren Cezmi Akturan und Heike Buderus und gab die Bühne frei für die neunjährige Mamathy Royravendiram, die die Show eröffnete und alle Zuschauer mit einem Bharata Natyam – einem überlieferten Tanz aus Südindien – verzauberte.

HipHop, Break Dance, Old School und Swing, Streetstyle und Jazz folgten.
Nach über zweistündigem Programm bedankte sich Tobias Ehinger bei den Gruppen wie der Tanztheaterwerkstatt Dortmund, TanDü, den Soulmates, Samra & Ensemble, den Tänzerinnen und Tänzern des Krone e.V. No.Talk.Just.Dance, Unique, Bollywood, One Passion, Encorespect& One Two Steps und Identity und gab seinem Wunsch nach weiteren Treffen Ausdruck.
Der nächste Termin ist schon geplant: der Besuch einer Nussknacker-Vorstellung in der nächsten Spielzeit.

OD2 OD3 OD4 OD5

This article was written by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.