Piraten fluchen nicht: Wir verraten das Geheimnis zum Erfolg!

Ein Interview mit dem Gentleman-Trainer Taddeo Timido:

Taddeo Timido, Sie wurden mit Ihrer Nichte an Bord der Santa Cecilia gespült. Was waren Ihre ersten Eindrücke?
Rettung, Erleichterung und dann aber auch Erstaunen, ja, Entsetzen über die rüden Sitten an Bord.

Was hat Sie am meisten gestört?
Kapitän Funny Bone hätte mich fast über Bord werfen lassen! Meine Nichte wurde…, äh, sie wurde auf der, nun ja, Toilette eingesperrt!

Konnten Sie die Situation meistern?
Selbstverständlich! Ein Gentleman meistert jede Situation! Ich habe mich in diese Piraten hineinversetzt, ich habe versucht, ihre Welt zu verstehen. Es gab da an Bord diesen Jahrhunderte alten Familienfluch – ich habe mir sogar die Mühe gemacht, diesen Fluch zu erlernen und damit die Prüfung zum Kaimakan bestanden.

Mit Hilfe der Kinder!
Ja, in der Tat! Die Kinder haben sich große Mühe gegeben, mich beim Erlernen des „Familienfluchs“ zu unterstützen.

Fluchkarte

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt sind Sie ein Pirat, mit allen Salzwassern gewaschen?
So ist es, ich bin geprüfter Pirat u n d ein Gentleman! Im Übrigen ist die gesamte Crew der Santa Cecilia auf dem besten Weg!

Richtig, Sie haben nicht mit Ihrer Nichte und Lindoro das Schiff verlassen, sondern sind an Bord geblieben…
Ich habe eine Mission: Ich konnte Kapitän Funny Bone bereits beibringen, wie man mit Messer und Gabel isst. Wir arbeiten daran, was es bedeutet charmant, elegant, amüsant und galant zu sein. Wissen Sie, er tat sich schon mit der Aussprache Wörtern schwer – ich sage nur „Schlampagner“. Schauen Sie, das war unsere Lektion:

Die Prüfung zum Pappatatschi – Übersetzungshilfe:

“Sei charmant” kommt aus dem Französischen und bedeutet „bezaubernd, liebenswürdig“
“Sei galant” kommt aus dem Französischen und bedeutet „betont höflich gegenüber Frauen“
“Sei brillant” kommt aus dem Französischen und bedeutet „ausgezeichnet, meisterhaft“
“Sei gewandt” bedeutet: „sicher in Benehmen und Auftreten“
“Amüsant” kommt aus dem Französischen und bedeutet „humorvoll, lustig, gesellig“
“Elegant” kommt vom lateinischen Wort „elegans“ (geschmackvoll, fein) und bedeutet, dass eine Person durch eine besondere Harmonie der Kleidung auffällt
“Fulminant” kommt vom lateinischen Wort „fulminare“ ( mit dem Blitz treffen) und bedeutet „großartig, mitreißend“

Welche Regeln sind für Sie wichtig für gutes Benehmen? Schreiben Sie die 5 wichtigsten Punkte auf.
1.
2.
3.
4.
5.
 Auch hier waren uns die jungen Leute eine große Hilfe. Sie sind erstaunlich gut erzogen! Sie haben ein sicheres Gefühl dafür, was nicht erlaubt ist. Wenn Kapitän Funny Bone sie zum Beispiel um Rat fragt, geben sie ihm wichtige Tipps: schubsen, rülpsen, nicht ehrlich sein, schreien. Und immer noch wird mit Gentleman jemand verbunden, der Mädchen die Tür aufhält, auch wenn man es selber im Alltag oft vergisst.
Und mit Funny Bone können wir bald in die Feinheiten gehen, also die Abstimmung der guten Manieren auf die jeweilige Situation – ein Gentleman meistert bekanntlich jede Situation.

Ja, ja, das sagten Sie bereits, aber wie meinen Sie das?
Während unserer Suche nach Lindoro haben meine Nichte Isabella und ich viele Länder bereist und feststellen müssen, dass wir einiges anders machen als in anderen Ländern. Jeder Gentleman ist eben anders.

Können Sie uns dafür einige Beispiele nennen?
Natürlich! In Italien: Niemals Spaghetti schneiden, immer mit Gabel und Löffel rollen. Als wir durch das Südchinesische Meer segelten und in Jung Tau anlegten: Nase putzen war dort extrem unfein. Die Menschen zogen lieber die Nase hoch, was ich niemals tun würde, also hier in Europa, ebenso wie fluchen. Und dann habe ich einem Kind über den Kopf gestreichelt und alle waren peinlich berührt, weil man den Kopf eines Menschen nicht anfasst, denn er ist der Sitz der Seele. Andere Länder – andere Sitten. Das muss man respektieren. Für einen echten Gentleman ist das natürlich kein Problem. Ein Gentleman…

Sollte sich nicht ständig selbst loben! Danke für das Gespräch.

Taddeo

This article was written by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.