Von Joseph zu Carmen – Die Tortugas und ihr Nachwuchs

Von Joseph zu Carmen – Die Tortugas und ihr Nachwuchs

Die neue Spielzeit hat begonnen und bringt vor allem in der Jungen Oper viel Neues mit sich:  Ein neues Ensemble bestehend aus drei Profisängerinnen und -sängern nimmt seine Arbeit auf, der Composer in Residence Thierry Tidrow ist vor Ort und wird Stücke für die Junge Oper schreiben und es gibt einen zusätzlichen Opernclub für Kinder ab 6 Jahren: die Turtles. Viele werden über diesen Namen stolpern. Was haben Schildkröten mit Kindern zu tun, die sich an der Oper musikalisch einbringen wollen? Betrachtet man das Opernhaus von außen, liegt die Antwort jedoch nahe: Die Form erinnert an einen Schildkrötenpanzer. Und nachdem der Club für die „Großen“, die Tortugas, nach dieser Tierart benannt wurde, mussten die Jüngeren nachziehen.

Bevor es jedoch um die Zukunft geht, werfen wir einen kurzen Blick auf die vergangene Produktion, bei der die Tortugas mitwirkten und die kurz vor den Ferien ihre Premiere feierte: Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat. Im Rahmen von Oper erleben hatten über 100 Jugendliche und junge Erwachsene auf der Bühne und im Orchestergraben eine Aufführung gestemmt, die sich sehen und hören lassen konnte. Außer den Tortugas waren hierbei Solisten und Schulchöre des Märkischen Gymnasiums Iserlohn beteiligt und ein Projektorchester um die Band der Musikschule Orange Groove, von der wir bereits im Dezember berichteten: http://www.opernhausblog.de/wordpress/wp-admin/post.php?post=2469&action=edit.

JOSEPH_Jonathan _Ensemble_ © Björn Hickmann.jpg

Die Resonanz dieser Produktion war überwältigend. Fast 3.000 Zuschauer kamen zu den drei Aufführungen und bejubelten das Riesenensemble. In der Presse wurden neben der Einstudierung durch Alexander Becker (Regie), Jutta Maas (Choreografie) und Christoph JK Müller (Musikalische Leitung) und der Ausstattung von Annika Haller vor allem die zwei Hauptdarsteller gelobt: „Besonders der Sänger des Joseph, Lennart Pannek, war großartig. Ein ausdrucksstarker und sicherer Sänger und ein charismatischer Darsteller. Wer weiß, vielleicht sieht man ihn und Erzählerin Lisa Pauli später mal wieder auf einer Opernbühne.“ (WAZ 12.07.2019, Julia Gaß)

JOSEPH_Lisa Pauli_Felix Kriewald_Lennart Pannek_ © Björn Hickmann

Nach diesem überaus erfolgreichen Musicalabend wagen sich die Tortugas zusammen mit den Turtles in dieser Spielzeit an einen der bekanntesten Opernstoffe und bringen ihre eigene Version davon auf die Bühne. Der Titel: Inside Carmen. Das Stück wird im Rahmen des zweiwöchigen Festivals Beyond Opera am Ostersonntag und Ostermontag auf der großen Bühne des Opernhauses aufgeführt.

Ein erstes Treffen für beide Clubs fand am 16.9. statt, bei dem Alexander Becker, Regisseur und Leiter, über das Kommende informierte und auch erzählte, was das Spannende an diesem Projekt sein wird: „Im Gegensatz zu einem Musical sind wir hier viel freier in dem, was wir tun werden. Wir können die Musik und die Gesangstexte verändern oder Musikstücke und Sprechtexte einfügen. Wir können also unseren eigenen Sichtweisen einbringen und zeigen, was uns an dem Thema interessiert.“

Die Proben für Inside Carmen werden montags nachmittags und abends stattfinden. Interessenten für beide Clubs können sich unter jungeoper@theaterdo.de melden und zu einer Schnupperprobe vorbeikommen. Die nächsten Proben finden am 14. Oktober statt.

Titelbild: JOSEPH_Thomas Holznienkemper_Lennart_Pannek_ © Björn Hickmann

This article was written by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.